Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

Postkarten

Diese Ansichtskarte wurde vor 1918 verwendet und ist die älteste bekannte Karte von Salomonsborn. Mit Kirche und Schule sowie Gastwirtschaft sind die drei wichtigsten Gebäude dargestellt. Außerdem noch Häuser "Auf der Linde", dem damaligen Tanzplatz.

Das 1913 in nur sechs Monaten von März bis August von Richard Kolbe errichtete Gasthaus "Zur Hohen Warte" auf einem Gemälde oder einer farbig retuschierten? Postkarte.

Eine Ansichtskarte mit Erscheinungsdatum nach 1922 mit der Sicht auf Salomonsborn von Westen. Dazu zwei Ansichten der Kirche und dem Haus Nr. 2c, bezeichnet mit "Colonialwaren und Drogen". Damit ist die erste Verkaufsstelle in Salomonsborn gemeint, die sich in einem Wohnhaus befand.

 

Diese Ansichtskarte zeigt den stolzen Besitzer vor seinem "Gasthaus zur Hohen Warte". Hier befand sich auch eine "Posthülfsstelle" mit Telefon, wie auch aus dem kleinen Schild links neben dem Eingang und dem Mast mit der Telefonleitung erkennbar ist.

 

 

Diese Ansichtskarte erschien etwa 1935. Die Kastanienbäume, die mit dem Bau des Gasthauses ge-pflanzt wurden, sind beträchtlich gewachsen und der Wirt warb schon mit einem Biergarten im Grünen. Es bestand bereits eine Busverbindung über Marbach von und nach Erfurt, erkennbar an dem Haltestellenschild unmittelbar an der Treppe. Der im Bild schräg gestreifte Wegestein wurde mit der Errichtung der Kleingartenanlage 1989 entfernt und steht heute restauriert nach dem Bau des Kreisverkehrs in dessen Mitte.

Neben der bekannten Ansicht ist auf dieser Ansichtskarte noch der Saal abgebildet. In der Winterzeit wurde der Saal gleichzeitig als Turnhalle für die Schule genutzt.

 

Eine Postkarte, die zwei Alacher Ansichten zeigt. Links oben das Klostergebäude (stark verfallen), rechts oben die Kirche vor der Renovierung. Und dazu links unten die Gaststätte "Hohe Warte" in Salomons-born. Zur Zeit des Drucks dieser Postkarte gehörte Salomonsborn noch als Ortsteil zu Alach im Kreis Erfurt-Land.  

Eine Ansichtskarte, die aus Anlass der 850 Jahr-Feier von Salomonsborn 1993 erschienen ist, zeigt in der Luftaufnahme noch die Größe des alten Dorfes, bevor die Neubaugebiete entstanden sind. Diese Karte kann im Landgasthof "Hohe Warte" auch jetzt noch erworben werden. Beim Vergleich mit der vorhergehenden Karte ist hier die Veränderung der Gaststätte sichtbar.

Alle Karten sind aus der eigenen Sammlung oder befinden sich im Besitz von Einwohnern aus Salomonsborn, die einer Veröffentlichung zugestimmt haben.